drei neue Hyundai Ioniq Modelle

Die neuen E-Autos 2022

Die neuen E-Autos 2022 

Das Jahr 2022 ist das Jahr der E-Autos. Das sieht man bereits deutlich auf den Straßen. Und die Nachfrage steigt weiter, das zeigen auch die Hersteller durch Ihr stark erweitertes Angebot. Es erscheinen rund 40 neue E-Auto Modelle auf dem Markt, davon sind zwölf Modelle von bekannten Herstellern. Noch nie wurden so viele E-Autos innerhalb weniger Monate neu zugelassen. Von Januar bis April 2022 wurden 105.847 BEVs (reine Elektroautos) in Deutschland neuzugelassen. Das entspricht einem Marktanteil von 13,1 Prozent. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum noch 88.510 BEVs und sie hatten einen Marktanteil in der Höhe von zehn Prozent. Die Verbrenner verloren dagegen bis zu 22,5 Prozent an Neuzulassungen im Vergleich zu 2021. Ein klarer Trendwechsel ist erkennbar. 

BMW setzt auf Reichweite  

Angefangen bei BMW lässt sich der i7 in neuem Gewand sehen. Über 600 Kilometer Reichweite und 400 kW bringt der i7 auf die Straße.1 An der Wallbox benötigt das Fahrzeug eine Stunde und 38 Minuten, um für 100 Kilometer Reichweite zu laden. Nachdem BMW schon eine neue Erweiterung seines Werks in Dadong, China am 14. April 2022 eingeweiht hat, kommt im Laufe des Geschäftsjahres der iX1 auf den Markt. Dieser soll eine Reichweite von um die 420 Kilometer haben. 

Die südkoreanischen Hersteller werben mit neuster Technik 

Der Ioniq 6 vom Hersteller Hyundai basiert als sportliche E-Limousine auf dem Konzeptfahrzeug Prophecy. Prophecy ist ein Show-Fahrzeug, in welchem Hyundai neue Techniken und Designs ausprobiert. 

Kia bringt den neuen Niro 2022 auf den Markt und ausschließlich als Hybridelektrokraftfahrzeug (HEV), Plug-in-Hybrid (PHEV) und reines Elektrofahrzeug (BEV) erhältlich. Die Ausstattungsvarianten Edition 7, Vision und Spirit werden dabei angeboten. Ab ca. 40.000 Euro ist die günstigste Variante zu haben. Eine Wärmepumpe sorgt für die Innenraumklimatisierung. Die Reichweite liegt im Schnitt bei ca. 500 Kilometern. Mit dem Remote Parkassistenten kann man dem Fahrzeug in der Spirit Ausstattung beim Einparken von außen zusehen. 

Der Gewinner des Ret Dot Design Awards 2022 

Im Sommer 2022 geht Nissan mit dem Ariya an den Start. Das ab 47.490 Euro erhältliche Modell gewann unter den neuen E-Autos 2022 mit seinem hochwertigen Design den Red Dot Design Award. Das Modell ist wahlweise mit einer 63 kWh oder 87 kWh-Batterie ausgestattet, mit denen man ca. 400 bzw. 520 Kilometer weit fahren kann. Des Weiteren kann zwischen Allrad- oder Vorderradantrieb gewählt werden. In einer halben Stunde lädt der Ariya bis zu 300 Kilometer Reichweite auf. Das Fahrzeug wird in zehn verschiedenen Farben bestellbar sein. 

Polestar 3 wird in USA gefertigt  

Der in Ridgeville, South Carolina, produzierte Polestar 3 ist ein vollelektrischer SUV. Laut Thomas Ingenlath, dem CEO von Polestar, wird der Polestar 3 hauptsächlich für den amerikanischen Markt hergestellt. Auf dem europäischen Markt ist er voraussichtlich ab dem 2. oder 3. Quartal verfügbar. Der schwedisch-chinesische Hersteller ist auf dem Weg, um 2022 circa 29.000 Fahrzeuge abzusetzen. Damit ist klar: Polestar will das Zeitalter der E-Mobilität neu definieren.  

Skoda Enyaq in neuem, sportlichem Design 

Für 57.700 Euro erhalten Sie bei Skoda den neuen SUV Enyaq Coupe RS iV. Seit Februar 2022 ist das Modell bestellbar und wird mit schwarzen 20 Zoll Leichtmetallfelgen Taurus mit abnehmbaren AERO-Radkappen geliefert. Das VRS-Emblem zieht sich durch das ganze Autodesign hindurch und ist auf den Sitzen und an den Kotflügeln zu finden. Die Innenausstattung besteht zu einem großen Anteil aus recycelten Polyesterfasern. 

Smart, aber nicht klein 

Smart hat sich einen ausgefallenen Modellnamen für ihr E-Auto ausgedacht: #1, der nun als Viersitzer produziert wird. In der Launch-Edition bringt es das Fahrzeug von 0 auf 100 km/h in 6,8 Sekunden. Die Soundanlage kommt bei der Edition von Beats und das Display bemisst 12,8 Zoll. Für diese Edition wurde eine limitierte Anzahl von 1.000 Fahrzeugen produziert. Die Varianten Premium und Pro+ kommen gemeinsam mit der Launch-Edition voraussichtlich nach Juli 2022 auf den Markt. 

Toyota ganz digital  

Auch Toyota bietet ein neues E-Auto an, den bZ4X. Dieser kann vor seiner Bestellung in einem digitalen Beratungsgespräch begutachtet werden. Die Batterie mit 71,4 kWh Leistung kann zwischen 415 und 510 Kilometer zurücklegen. In den ersten acht Jahren soll die Batterie, laut Hersteller, 70 Prozent der Gesamtleistung nicht unterschreiten. Der „Single Pedal Drive“ sorgt für einen höheren Wirkungsgrad bei der Rekuperation. Seit April 2022 läuft der Vorverkauf. Das Modell kann ab Frühsommer 2022 ausgeliefert werden. 

Auch unter den neuen E-Autos 2022: die lang ersehnten Modelle von VW 

VW bringt gleich zwei Modelle in den Verkehr. Gespannt warteten Elektromobilisten auf den ID.Buzz von VW - nun soll er im Herbst 2022 endlich kommen, in ausgewählten Läden ist er schon ab Mai 2022 verfügbar. Er bietet Platz für fünf Personen und mehr als 1.100 Liter Stauraum. Eine 77 kWh-Batterie sorgt für den Antrieb. Besonders auffällig ist das farbenfrohe Außendesign des „Buzzes“. Im Innenraum sorgen Ambientebeleuchtung mit bis zu 30 Farben für Licht. Der ID.Buzz ermöglicht bidirektionales Laden (V2H). Neu ist das verbesserte Warnsystem „Car2X“, welches mithilfe der Verkehrsinfrastruktur und anderer Fahrzeuge in Echtzeit Gefahren erkennen kann. Für gewerbliche Nutzer steht der ID.Buzz Cargo in den Startlöchern und bietet Platz für zwei Europaletten. 

Nachdem der ID.5 Pro ab 46.515 Euro erhältlich ist, soll nun auch der ID.5 als GTX Variante auf dem Markt erscheinen. Ausgestattet ist das Fahrzeug mit Dual Motor sowie mit Allradantrieb. Der Dual Motor besteht aus zwei Motoren, von denen an jeder Achse ein Motor für Antrieb sorgt, das bringt dem Auto maximale Traktion auf der Straße. Die Variante wird einen Stromverbrauch auf 100 Kilometer von ca.17,1 kWh haben. Damit kann eine Reichweite von knapp 500 Kilometer erzielt werden.  

Volvo XC90 Nachfolger in Anfahrt 

Der vollelektrische Volvo, Nachfolger des XC90, welcher oft unter dem Namen Volvo Embla kursiert, soll Ende 2022 präsentiert werden. Frühstens Anfang 2023 kommt das Modell auf den Markt. 

Die Hersteller zeigen mit den neuen E-Autos 2022: E-Mobilität ist die Zukunft und wird sich in dem Automobilmarkt peu à peu durchsetzen. Das Zeitalter des modernen SUV-Coupe-Designs hat begonnen und dieser wird als neuer, futuristischer Fahrzeugtyp auf den Straßen zu sehen sein. Verbesserte Reichweiten und modernste digitale Technik im Fahrzeuginneren sorgen für ein komfortableres, nachhaltigeres und auch sicheres Fahrerlebnis. 

 

Hier hinterlegen wir für Sie eine Liste des (BAFA), wo Sie weitere förderfähige Fahrzeuge in einer Tabelle aufgelistet finden. 

1Noch nicht offiziell bestätigte Werte