Elektroauto kaufen

Elektroauto kaufen: Das sollten Sie beachten

Welches Elektroauto am besten zu Ihnen passt, hängt von Ihrem Bedarf ab: Welche Reichweite darf’s sein, wie viel wollen Sie ausgeben? Wir geben Ihnen Tipps, damit Sie das richtige E-Auto finden.

Die schlechte Nachricht vorweg: DAS Elektroauto gibt es so wenig wie DAS Auto. Zwischen einem Opel Adam und einem Porsche 911, zwischen einem Mercedes-SUV und einem Dacia-Kombi gibt es doch kleine Unterschiede. 

Nicht anders sieht es bei den Elektroautos aus. Sag’ mir, welcher Typ Du bist, welchen Bedarf Du hast, wie viel Geld Du ausgeben kannst, und ich weiß, welches Fahrzeug Du wahrscheinlich kaufen würdest. 

Was ist das richtige Elektroauto für Sie?

Das Angebot an E-Autos wächst rasant. Von Kleinwagen bis SUVs gibt es bereits unzählige Modelle mit Elektromotor. Sogar Sportwagen fahren bereits mit E-Motor, wie der Porsche Taycan zeigt. Bevor Sie sich für ein Elektroauto entscheiden, sollten Sie sich also Gedanken machen, wie und wofür Sie das Fahrzeug nutzen. 

Fahren Sie oft allein oder soll es ein Familienauto werden? Anhand dessen, können Sie die Größe des Wagens bestimmen. Für welche Fahrten werden Sie das Fahrzeug nutzen? Pendeln Sie nur zur Arbeit und erledigen den Wocheneinkauf? Dann reicht vielleicht ein Seat Mii electric oder ein Opel Corsa electric. Stehen längere Reisen an, sollten Sie nach Modellen mit einer größeren Reichweite suchen, wie einen Tesla Model 3, einen VW ID.3 oder einen BMW i4. Daneben kann auch die Batterie des Modells ausschlaggebend sein. 

Akku und Reichweite richtig einschätzen

Beim Kauf eines Elektroautos sollten Sie nicht am Akku sparen, denn von ihm hängt die Reichweite des Fahrzeugs ab. Jedoch gilt, je größer der Akku, desto länger die Ladezeit. Es ist daher ratsam, sich vorab Gedanken zu machen, welche Ladelösung Sie einsetzen möchten, um die Ladezeiten verschiedener Akkugrößen besser einschätzen zu können. 

Berücksichtigen Sie auch: Im Laufe der Zeit verringert sich die Akku-Kapazität – das ist ganz normal. Die Lebensdauer des Akkus beträgt acht bis zehn Jahre, dabei büßt er bis zu 30 Prozent des Speichervolumens ein, je nach Fahrstil, Ladeart und Ladezyklen. Auch die Temperatur bzw. Temperaturschwankungen wirken sich auf die Reichweite des Akkus aus.

Bei Ihrer Entscheidung sollten Sie sich deshalb nicht nur auf die Herstellerangaben verlassen. Diese werden unter Testbedingungen erhoben, welche im Alltag meist nicht erreicht werden können. Am besten fragen Sie beim Händler nach der Reichweite im Alltagsbetrieb oder werfen vorab einen Blick auf den Eco-Test des ADAC. Hier wurden der Stromverbrauch und die Reichweite aktueller Modelle unter realen Bedingungen getestet.

Um auch auf lange Sicht Freude an Ihrem E-Auto zu haben, sollten Sie zusätzlich zu den Angaben noch ein Drittel der benötigten Reichweite als Puffer einplanen. Fahren Sie am Tag beispielsweise ca. 120 km, sollte das zukünftige Elektroauto eine reale Reichweite von 160 Kilometern haben.  

Elektroautos günstig kaufen

Wenn Sie genau wissen was Sie wollen und was Sie bekommen, greifen Sie nicht daneben. Elektroautos sind teuer? Ein Vorurteil, das kontinuierlich weiterabgebaut wird. Mit günstigen Elektroautos von Renault, Kia oder Nissan geben Sie weniger aus als der Durchschnittsdeutsche für einen fabrikneuen Wagen mit konventionellem Antrieb. 

Und profitieren Sie vom Umweltbonus der Bundesregierung sinkt der Kaufpreis noch einmal um bis zu 6.000 Euro! 

Film: Elektroauto kaufen – ja oder nein?

Im Video beantworten wir die wichtigsten Fragen zum Elektroauto-Kauf:

Zehn Jahre steuerfrei

Ein paar Eckdaten stehen fest – in den Preislisten der Hersteller, aber auch durch die staatliche Förderung von Elektroautos: In Deutschland wie in vielen anderen Ländern unterstützt die Regierung die umweltschonende Mobilität mit einem Kauf-Bonus oder einer Umweltprämie. Entscheiden Sie sich heute für den Kauf eines E-Autos, erhalten Sie 6.000 Euro für ein rein elektrisches Modell, 4.500 Euro, wenn Sie ein Hybrid-Fahrzeug kaufen. 

Außerdem sparen Sie Jahr für Jahr die Kfz-Steuer. Umsteiger aufs Elektroauto zahlen zehn Jahre lang keinen Cent Kfz-Steuer. Auch die Versicherung ist oft günstiger. Tipp: Vergleichen und das Kleingedruckte beachten. 

Weitere Prämien für den Elektroauto-Kauf

Viele Hersteller werben mit zusätzlichen Prämien. Wer seinen nun nicht mehr so heiß geliebten Diesel älteren Baujahrs loswerden will, kann jetzt die Konjunktur nutzen – auch ggfs. als Markenwechsler. 

BMW gibt beim Kauf eines BMW i3 einen Nachlass von 3.000 Euro zusätzlich zum staatlichen Umweltbonus, ebenso Nissan. Eine Zeit lang lockten Autohersteller wie Renault mit Rabatten bis zu 10.000 Euro, wenn ein alter Diesel in Zahlung gegeben wurde. Egal, ob Bonus oder Preisnachlass – es hat sich gezeigt, dass diese Angebote zeitlich begrenzt sind.

Zusammengefasst: Drei Entscheidungsfragen zum Elektroauto-Kauf

Bevor Sie Ihre Unterschrift unter einen Kaufvertrag für ein Elektroauto setzen, sollten Sie diese drei Fragen eindeutig beantworten können. Hierbei empfehlen wir eine Gewichtung  im Verhältnis 60:20:20. 

  1. Haben Sie den Markt der Hersteller und Modelle sondiert, und entspricht Ihr Favorit in wesentlichen Punkten Ihrem Bedarf (Reichweite, Nutzungsverhalten, Personen im Haushalt, Lastentransport, etc.)?
  2. Haben Sie schon eine private Wallbox (inklusive Installation!) ausgewählt? Und bei Bedarf: Haben Sie sondiert, welche Lademöglichkeiten es in Ihrer Umgebung gibt?
  3. Kennen Sie die Förderlandschaft (Hersteller, Staat, Energieversorger) und haben Sie eruiert, welche Förderungen Sie sowohl bei Auto- als auch bei Wallbox-Kauf nutzen können und wie die Beantragung erfolgen muss? Ansonsten beraten wir Sie gerne. 

Auf der Suche nach einer Ladelösung? Lassen Sie sich beraten! Wir helfen Ihnen auf Ihrem Weg in Richtung Elektromobilität.

Ihre Angaben
Bitte geben Sie einen Vornamen an
Bitte geben Sie einen 2ten Vornamen an
Bitte geben Sie einen Nachnamen an
Ungültige Postleitzahl
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an
Bitte geben Sie an, wann Sie erreichbar sind
Ungültige E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie eine Nachricht an

Bitte akzeptieren Sie die Einverständniserklärung

Bitte akzeptieren Sie die Newsletteranmeldung

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir haben Ihre Daten übermittelt. Unser Partner wird sich an Sie wenden, um den weiteren Ablauf zu besprechen. Vielen Dank für Ihr Anfrage!

vorherige Frage