30.09.2019 Forschung & Wissenschaft von: Redaktion

ADAC testest Autohäuser auf Elektroauto-Beratung

Der ADAC hat einen Werkstatttest zum Thema gute Beratung beim Elektroauto-Kauf durchgeführt: Dabei wurde die Qualität der Beratung bei 40 Autohäusern in Berlin, Hamburg, Köln und Stuttgart genauer geprüft. Das Ergebnis zeigt, was Interessierte beachten sollten, welche Stadt und welche Automarken-Händler die Nase vorn haben.

Der ADAC hat erneut die Elektromobilität in Deutschland unter die Lupe genommen. Nach dem Wallbox Test im August 2019 sowie einer Umfrage zum Laden in der Tiefgarage im Juli testeten die gelben Engel nun die Elektroauto-Beratung in deutschen Autohäusern. Zwölf Autohäuser schneiden „sehr gut“ oder „gut“ ab, acht Mal war die Beratung lediglich „ausreichend“.

Kompetenz der Verkäufer als wichtiger Faktor

Der Test zeigt: Die Motivation und die Kompetenz des Verkaufspersonals hat einen ausschlaggebenden Einfluss auf die Gespräche. Am überzeugendsten waren jene Berater, die eigene Erfahrungen mit Elektroautos im Alltag haben. Alle Beratungen waren im Hinblick auf E-Mobilität neutral bis positiv. Kompetente E-Auto-Verkäufer begannen das Verkaufsgespräch damit, die persönliche Situation des Kunden durch eine Bedarfsanalyse zu hinterfragen. So lässt sich feststellen, ob das Elektroauto grundsätzlich geeignet ist. Demgegenüber befassten sich unerfahrene Verkäufer kaum mit dem Nutzungsszenario des Kunden – im schlimmsten Falle könnte das einen Fehlkauf bedeuten.

Stuttgart im Städte-Ranking an der Spitze

Der Test zeigt, dass es bei der Beratung zur E-Mobilität auch regionale Unterschiede gibt. Die Region Stuttgart schneidet mit einem Notendurchschnitt von 2,3 vor Berlin (2,6) am besten ab. Köln und Hamburg (jeweils 3,2) haben noch Nachholbedarf. Mögliche Gründe könnten laut ADAC Förderprojekte oder auch verstärkte Diskussionen um Fahrverbote sein.

Beste Beratung bei BMW-Händlern

Die besten und kompetentesten Beratungen erhielt die ADAC-Tester in Summe bei den BMW-Händlern. Die Bayern verkaufen ihren i3 bereits seit fünf Jahren, haben also reichlich Erfahrung mit E-Autos. Entsprechend professionell präsentieren alle besuchten Autohäuser ihr Angebot – inklusive Wallboxen, Installationsservice oder Zugang zu öffentlichen Ladesäulen.

Was für E-Auto-Interessenten wichtig ist

Kunden sollten ausdrücklich nach einem Verkäufer mit Erfahrung zu E-Mobilität fragen und vorm Beratungstermin klären, ob ein Fahrzeug im Ausstellungsraum oder als Vorführwagen verfügbar ist. Gegebenenfalls sollte man, laut dem ADAC, gleich einen Beratungstermin mit Probefahrt kombinieren.

Auf der Suche nach einer Ladelösung? Lassen Sie sich beraten! Wir helfen Ihnen auf Ihrem Weg in Richtung Elektromobilität.

Ihre Angaben
Bitte geben Sie einen Vornamen an
Bitte geben Sie einen 2ten Vornamen an
Bitte geben Sie einen Nachnamen an
Ungültige Postleitzahl
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an
Bitte geben Sie an, wann Sie erreichbar sind
Ungültige E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie eine Nachricht an

Bitte akzeptieren Sie die Einverständniserklärung

Bitte akzeptieren Sie die Newsletteranmeldung

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir haben Ihre Daten übermittelt. Unser Partner wird sich an Sie wenden, um den weiteren Ablauf zu besprechen. Vielen Dank für Ihr Anfrage!

vorherige Frage