BMW Daimler Kooperation
26.03.2019 Automodelle von: Redaktion

BMW und Daimler entwickeln günstiges E-Auto

Laut Medienberichten arbeiten BMW und Daimler an einer gemeinsamen Architektur für Elektroautos. Die Blaupause soll der kompakte Stromer BMW i2 werden. Dies ist nicht die einzige Kooperation der beiden süddeutschen Autobauer.

Laut einem Bericht des Manager Magazins (Paywall) arbeiten die beiden Autobauer BMW und Daimler an der Entwicklung einer gemeinsamen Plattform für Elektroautos. Der BMW i2, ein Kompakt-Elektroauto, soll das erste Modell werden und unter 30.000 € kosten. Mit der Entwicklung einer eigenen Elektroauto-Architektur tun die beiden Autohersteller es Volkswagen gleich: Mit ihrem modularen Elektrobaukasten (MEB) haben die Wolfsburger bereits eine Lösung entwickelt, die sie auch Dritten zur Verfügung stellen.

Vereinte Kräfte

Nicht nur für die Architektur für Elektroautos bündeln BMW und Daimler ihre Kräfte. Auch in den Bereichen Mobilitätsdienste und autonomes Fahren arbeiten die beiden Autobauer bereits zusammen. Vor allem automatisiertes Fahren auf Autobahnen, automatisierte Parkfunktionen und der Ausbau von CarSharing- und RideHailing-Angeboten werden in der Kooperation angestrebt.

Herausforderungen der E-Mobilität

Mit ihrer engen Partnerschaft wollen BMW und Daimler die Herausforderungen der Elektromobilität gemeinsam meistern. Vor allem der Kostenfaktor, scheint ein ausschlaggebender Punkt zu sein. Im Gespräch mit dem Manager Magazin erklärt BMWs Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich, die Konzerne würden zusammen an einer Elektroplattform arbeiten, um so mit Elektroautos auch Geld verdienen zu können.

BMW i2 für unter 30.000 Euro kosten

Als erstes Produkt des Bündnisses sei zunächst ein gemeinsames Elektroauto geplant. Diese Auflage habe BMWs Entwicklungschef Fröhlich dem künftigen Daimler-Chef Ola Källenius „sehr deutlich mitgeteilt“, so heißt es im Manager Magazin. Der Kompakt-Stromer BMW i2 soll eine ähnliche Größe haben wie der BMW i3, aber aus Kostengründen ohne die teure Carbonkarosserie auskommen. BMW wolle radikal sparen, darüber wurde laut Berichten selbst in Daimler-Kreisen gestaunt. Der Stromer soll weniger als 30.000 Euro kosten, eine Reichweite von 300 Kilometern aufweisen und ab 2024 vom Band rollen. Pro Jahr strebe Daimler den Verkauf von 500.000 E-Autos auf Basis der gemeinsamen Elektroarchitektur an.

Auf der Suche nach einer Ladelösung? Lassen Sie sich beraten! Wir helfen Ihnen auf Ihrem Weg in Richtung Elektromobilität.

Ihre Angaben
Bitte geben Sie einen Vornamen an
Bitte geben Sie einen 2ten Vornamen an
Bitte geben Sie einen Nachnamen an
Ungültige Postleitzahl
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an
Bitte geben Sie an, wann Sie erreichbar sind
Ungültige E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie eine Nachricht an

Bitte akzeptieren Sie die Einverständniserklärung

Bitte akzeptieren Sie die Newsletteranmeldung

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir haben Ihre Daten übermittelt. Unser Partner wird sich an Sie wenden, um den weiteren Ablauf zu besprechen. Vielen Dank für Ihr Anfrage!

vorherige Frage