BMW iNext Winterfahrttest
07.02.2019 Automodelle von: Redaktion

BMW iNEXT im Winterfahrtest

Im Oktober 2018 wurde der BMW iNEXT, ein SUV und das dritte Elektroauto der i-Serie von BMW, in Paris vorgestellt. Nun unterzieht BMW sein neues Technologie-Flaggschiff dem Extremwetter-Test: Im BMW-Wintertestzentrum am Polarkreis werden alle Bestandteile der Antriebs- und Fahrwerkstechnik unter extremen Klima- und Fahrbahn-Bedingungen geprüft und optimiert.

In einer aktuellen Pressemitteilung veröffentlichte die BMW Group Fotos des getarnten BMW iNext Prototypen im eigenen Wintertestzentrum. Der SUV soll 2021 auf den Markt kommen – die Weichen für seinen Markteintritt werden derzeit im schwedischen Arjeplog gestellt. Unter extremen Wetter- und Klimabedingungen unterzieht sich das Elektrofahrzeug hier den Herausforderungen des Winters.

Das E-Auto im Winter

Ein Elektroauto im Winter verhält sich grundlegend anders als ein Verbrenner – Wärme geht auf Kosten der Reichweite. BMW unterzieht seine Modelle extremen und weit über den Alltagsverkehr hinausgehenden Klimabedingungen: Die Erprobungsfahrten führen über verschneite Straßen und auf zugefrorene Seen, wo tiefe Temperaturen und niedrige Fahrbahnreibwerte den Testalltag bestimmen. Die Kälte stellt insbesondere für den Elektromotor, den Akku und das Kühlsystem von Elektroautos eine Herausforderung dar.

Optimierung der E-Auto Komponenten

BMW-Ingenieure analysieren anhand der Tests, wie sich die extremen Minustemperaturen auf das Aufladen des Energiespeichers, die Abgabe von Strom an den Elektromotor, die Versorgung des Bordnetzes sowie den Betrieb der Heizungs- und Klimatisierungsanlage auswirken. Dementsprechend können konkrete Lösungen entwickelt werden. Auch Kraftübertragungs- und Fahrwerksregelsysteme werden bei den Kältetests auf die Probe gestellt.

Auf abgesperrten Eisflächen lässt sich schon bei niedrigen Fahrgeschwindigkeiten ein Eingreifen der elektronischen Regelung provozieren. Die zuständigen Ingenieure von BMW können so beispielsweise das Zusammenwirken des speziell für den E-Antrieb entwickelten Allradsystems und der Fahrstabilitätsregelung unter stets exakt reproduzierbaren Bedingungen analysieren und Runde für Runde optimieren.

Die Zukunftsvision von BMW

2018 hatte BMW mit der Studie „Vision iNext“ auf dem Autosalon Paris gezeigt, wie sich das Unternehmen seine elektrische Zukunft ausmalt. Das erste Serienmodell iNext soll 2021 vom Band rollen und das Flaggschiff der neuen i-Flotte darstellen.

Auf der Suche nach einer Ladelösung? Lassen Sie sich beraten! Wir helfen Ihnen auf Ihrem Weg in Richtung Elektromobilität.

Ihre Angaben
Bitte geben Sie einen Vornamen an
Bitte geben Sie einen 2ten Vornamen an
Bitte geben Sie einen Nachnamen an
Ungültige Postleitzahl
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an
Bitte geben Sie an, wann Sie erreichbar sind
Ungültige E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie eine Nachricht an

Bitte akzeptieren Sie die Einverständniserklärung

Bitte akzeptieren Sie die Newsletteranmeldung

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir haben Ihre Daten übermittelt. Unser Partner wird sich an Sie wenden, um den weiteren Ablauf zu besprechen. Vielen Dank für Ihr Anfrage!

vorherige Frage