Formel e BMW in Valencia
13.03.2020 von: Redaktion

Corona stoppt Formel E

Nachdem bereits viel andere große Sportveranstaltungen abgesagt wurden, streicht nun auch die Formel E gleich mehrere Rennen wegen des Corona-Virus.

Die Formel E und die FIA haben die Saison 2019/20 wegen der Covid-19-Ausbreitung mindestens für zwei Monate komplett ausgesetzt. Auch danach sei eine Wiederaufnahme nicht garantiert, hieß von den Veranstaltern der e-mobilen Rennserie.

Die aktuelle Gesundheitskrise stelle die Organisation von Veranstaltungen in den Stadtzentren vor eine Herausforderung, so die FIA. Die Entscheidung sei in Abstimmung mit den lokalen Behörden getroffen worden. Da das Wohlergehen des Betriebspersonals, der Zuschauer und der gesamten Belegschaft der Meisterschaft an erster Stelle stehe, würden diese Vorsichtsmaßnahmen die Rennen während des festgelegten Zeitrahmens einschränken, heißt es auf der Website der Formel E.

Die Rennen in Rom, Paris, Seoul, Jakarta und der ePrix im chinesischen Sanya finden definitiv nicht statt. Auch aus einer zwischenzeitlich diskutierten Alternative wird nichts: Die Formel E hatte geprüft, am 4. April (zum ursprünglichen Rom-Termin) auf dem Circuit Ricardo Tormo unweit von Valencia ein Rennen ohne Zuschauer auszutragen. Die permanente Rennstrecke wäre eine Abkehr von den üblichen Läufen in Innenstädten gewesen, aber keine Unbekannte für die Teams: Auf der spanischen Rennstrecke fanden auch die Testfahrten im Vorfeld der Saison statt.