Formel E Auto
15.01.2019 Messen & Veranstaltungen von: Redaktion

Spannung pur bei der Formel E

Das zweite Saisonrennen der Formel E ging in Marrakesch über die Bühne. Kurz vor Schluss verbremsten sich die beiden Führenden, aus dem sich anbahnenden Doppelsieg der BMW-Piloten wurde deshalb nichts.

Am 12. Januar fand das zweite Saisonrennen in der ABB FIA Formula E Championship ins Marrakesch statt. Zehn Minuten vor Schluss kollidierten die beiden führenden BMWs, der schon sicher geglaubte Doppelsieg des BMW i Andretti Motorsport-Teams war damit passé. Félix da Costa, der das erste Saisonrennen in Riad gewonnen hatte, schied aus. Der Fahrer des zweiten BMW iFE.18, Alexander Sims, belegte den undankbaren vierten Platz. Der Sieg ging an Jérôme D’Ambrosio vom Team BEL, Mahindra Racing. Das nächste Rennen findet am 26. Januar im chilenischen Santiago statt.

Neue Features

In der laufenden Saison sind insgesamt elf Teams mit je zwei Fahrern am Start. Neu ist der sogenannte „Attack Mode“. Dabei dürfen die Piloten für einen abgesteckten Zeitraum im Rennen 225 statt 200 kW abrufen. Wann, wo, wie oft und wie lange der Angriffsmodus benutzt werden kann, wird erst eine Stunde vor dem Rennen bekannt gegeben. Beim Fan-Boost entscheiden die Fans im Vorfeld des jeweiligen Rennens online, welche fünf Fahrer in der zweiten Rennhälfte 100 kJ zusätzliche Energie freischalten dürfen.

Das ist die Formel E

Die Formel E ist die erste rein elektrische Auto-Rennserie. Im September 2014 startete sie in ihre erste Saison. Das Besondere an der Serie: Die Autos fahren alle mit Strom, aber nicht auf speziellen Kursen wie in der Formel 1, sondern auf eigens entworfenen Straßenkursen direkt in den Stadtzentren. Zudem will die FIA die Elektromobilität dort promoten, wo sie in Zukunft stattfinden wird: im urbanen Raum. Das Ziel der Formel E ist es, neue und vor allem junge Zielgruppen anzusprechen. Anders als die meisten anderen Rennserien beginnt die Formel E-Saison gegen Jahresende und endet im Sommer.

Im Markenkern der Formel E stehen Werte wie Nachhaltigkeit, Effizienz und technologischer Fortschritt. Die Formel E soll als kompetitives Umfeld für die Automobilindustrie dienen, um die Entwicklung von Elektroautos voranzutreiben und somit den Klimawandel zu bekämpfen. Zur kommenden Saison wollen zum Beispiel auch Mercedes und Porsche bei der Formel E einsteigen, neben BMW ist bereits Audi am Start.

Auf der Suche nach einer Ladelösung? Lassen Sie sich beraten! Wir helfen Ihnen auf Ihrem Weg in Richtung Elektromobilität.

Ihre Angaben
Bitte geben Sie einen Vornamen an
Bitte geben Sie einen 2ten Vornamen an
Bitte geben Sie einen Nachnamen an
Ungültige Postleitzahl
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an
Bitte geben Sie an, wann Sie erreichbar sind
Ungültige E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie eine Nachricht an

Bitte akzeptieren Sie die Einverständniserklärung

Bitte akzeptieren Sie die Newsletteranmeldung

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir haben Ihre Daten übermittelt. Unser Partner wird sich an Sie wenden, um den weiteren Ablauf zu besprechen. Vielen Dank für Ihr Anfrage!

vorherige Frage