29.11.2018 Automodelle von: Redaktion

LA Auto Show: Audi und BMW zeigen sich elektrisch

Ende November startete die LA Auto Show im kalifornischen Los Angeles. Schon im Vorfeld stellten Audi und BMW mit dem e-tron GT concept und dem iNEXT zwei Concept Cars vor. Sie zeigen: Die Mobilität der Zukunft ist elektrisch.

Die LA Auto Show findet vom 30. November bis zum 9. Dezember im Convention Center in Los Angeles statt. Die Ausstellung zählt zu den wichtigsten Automessen der zweiten Jahreshälfte und gewinnt international zunehmend an Bedeutung. Neben den US-Bestsellern wird auch für den amerikanischen Markt das Thema Elektromobilität immer wichtiger.

So wurde zum Beispiel im Vorfeld der Messe dieses Jahr der Audi e-tron GT concept enthüllt. Das viertürige Coupé soll in gut zwei Jahren in Serie gehen. Das Showcar aus Ingolstadt bringt 434 kW beziehungsweise 590 PS auf die Straße: Sportwagen-Fahrleistungen sind also garantiert. Je eine E-Maschine arbeitet an der Vorder- und Hinterachse. In beiden Fällen handelt es sich um permanent erregte Synchronmotoren. Das Drehmoment gelangt über den permanenten Allradantrieb quattro an die Räder.

Audi: Zwölf Modelle bis 2025

Audi eTron GT concept

Der Audi eTron GT concept. © Audi AG

In rund 3,5 Sekunden beschleunigt der GT von 0 auf 100 km/h, in etwas mehr als 12 Sekunden auf 200 km/h. Seine Höchstgeschwindigkeit wird bei 240 km/h zugunsten der Reichweite abgeregelt. Die Reichweite des Konzeptfahrzeugs wird, nach dem neuen WLTP-Standard ermittelt, mehr als 400 Kilometer betragen. Die Antriebsenergie dafür stellt eine Lithium-Ionen-Batterie mit mehr als 90 kWh bereit, die den gesamten Unterbodenbereich zwischen Vorder- und Hinterachse einnimmt.

Entscheidender Vorteil dieser Bauweise: Der Schwerpunkt des Wagen ist extrem niedrig, wovon wiederum die Fahrdynamik entscheidend profitiert. Das Rekuperationssystem trägt bei Audi E-Mobilen bis zu 30 Prozent zur Reichweite bei. Die Rekuperation bezieht sowohl die beiden E-Maschinen als auch das elektrohydraulisch integrierte Bremsregelsystem mit ein.

Bis 2025 wollen die Ingolstädter zwölf E-Autos in den wichtigsten Märkten weltweit anbieten und rund ein Drittel ihres Absatzes mit elektrifizierten Modellen erzielen.

Baukasten für die Zukunft: Der BMW iNEXT

BMW Vision iNEXT.

Zukunftsbaukasten: Der BMW Vision iNEXT. © BMW AG

Und noch eine deutsche Weltpremiere war in LA zu bewundern: BMW präsentierte den iNEXT. Aber anders als der Audi, der einem Serienmodell optisch schon sehr nah kommt, sehen die bayerischen Autobauer ihr futuristisch anmutendes Showcar als Zukunftsbaukasten der BMW Gruppe. Vorn zwischen den für BMW typischen Vieraugen-Lichtern prangt eine riesige Niere, wie man sie von den aktuellen Modellen kennt. Allerdings strömt dadurch keine Luft mehr zum Motor, um ihn zu kühlen. Hinter der iNEXT-Niere befinden sich ganz viel Technik, die das Auto braucht um autonom zu fahren.

Das jüngste Visionsfahrzeug stehe sinnbildlich für den Aufbruch in ein neues Zeitalter der Freude am Fahren, so die Bayern. Profitieren sollen vom iNEXT das gesamte Unternehmen und alle Marken hinsichtlich Technik, Gestaltung und neuer Denkansätze. Alle strategischen Innovationsfelder der BMW Group seien in diesem Auto gebündelt: Autonomes Fahren, Connectivity, Elektrifizierung und Services, erklärt BMW.

Neue Möglichkeiten für die Menschen von morgen

Mit den Möglichkeiten des autonomen Fahrens, der Elektrifizierung und der fortschreitenden Vernetzung entstehen laut BMW zukünftig völlig neue Erlebnisse und Gelegenheiten, die Fahrt zu gestalten. Gleichzeitig verändern sie die Wünsche und den Lebensstil der Menschen. Der Fahrer hat zukünftig mehr Entscheidungsfreiheit, wie er die Zeit während der Fahrt in einem Fahrzeug nutzen möchte. Die Gestaltung des Innenraums wird und der Wohlfühl-Faktor rückt in den Fokus.

Deswegen hat BMW den iNEXT als mobiles Wohnzimmer angelegt, der Lebensqualität bietet und dem Bedürfnis nach einem neuen „Lieblingsplatz“ nachkommt, an dem man selbstbestimmt und entspannt sein kann. Dieses Design schaffe Emotionen und vermittele ein positives Gefühl.

Auf der Suche nach einer Ladelösung? Lassen Sie sich beraten! Wir helfen Ihnen auf Ihrem Weg in Richtung Elektromobilität.

Ihre Angaben
Bitte geben Sie einen Vornamen an
Bitte geben Sie einen 2ten Vornamen an
Bitte geben Sie einen Nachnamen an
Ungültige Postleitzahl
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an
Bitte geben Sie an, wann Sie erreichbar sind
Ungültige E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie eine Nachricht an

Bitte akzeptieren Sie die Einverständniserklärung

Bitte akzeptieren Sie die Newsletteranmeldung

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir haben Ihre Daten übermittelt. Unser Partner wird sich an Sie wenden, um den weiteren Ablauf zu besprechen. Vielen Dank für Ihr Anfrage!

vorherige Frage