Rotes Elektroauto lädt auf öffentlichem Parkplatz in der Stadt
09.12.2020 Ladeprodukte von: Redaktion

Ranking: Berlin ist Hauptstadt der Ladepunkte

Mit insgesamt 1.355 öffentlichen Ladepunkten liegt Berlin im aktuellen Städteranking des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) an der Spitze der öffentlichen Ladestationen in Deutschland.

Nach der Hauptstadt folgen München mit 1.286 und Hamburg mit 1161 Ladepunkten. Mit großem Abstand belegen Stuttgart mit 498, Essen mit 366, Regensburg 263, Düsseldorf mit 259 und Köln mit 236 Ladepunkten.

Mehr Ladepunkte im Süden Deutschlands

Im Bundesländer-Vergleich liegt Bayern mit aktuell 7.267 Ladepunkten ganz vorn an der Spitze. Baden-Württemberg hat seine Ladepunkte innerhalb eines Jahres um 51 Prozent auf nun 6.186 gesteigert und landet auf dem zweiten Platz vor Nordrhein-Westfalen mit 5.487, Niedersachsen mit 2.854 und Hessen mit 2.369 Ladepunkten.

Bundesweit gibt es 33.107 Ladepunkte

Deutschlandweit können Elektroautos an 33.107 Ladepunkten Strom zapfen. Damit sind seit April trotz Corona-Einschränkungen mehr als 5.300 neue Ladepunkte hinzugekommen. Seit September 2019 hat sich die Anzahl der DC-Schnellladepunkte (ab 50 kW) beinahe von 1.724 auf 3.370 verdoppelt. Die Anzahl der Ultraschnellladepunkte (ab 150 kW, HPC) hat sich in diesem Zeitraum sogar verfünffacht (von 168 auf aktuell 842, ein Zuwachs von 501 Prozent). Die über 33.000 Ladepunkte reichen für mindestens 550.000 vollelektrische Fahrzeuge, aktuell sind aber nur rund 268.000 rein batterieelektrische Fahrzeuge auf der Straße.

Die Energiewirtschaft habe auch im schwierigen Corona-Jahr 2020 den Aufbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur effektiv vorangetrieben und so einen wichtigen Beitrag für den Hochlauf der Elektromobilität geleistet, so der BDEW. Die Kunst werde es sein, den Hochlauf von E-Autos und der notwendigen Ladeinfrastruktur zeitlich und technisch aufeinander abzustimmen.

Das BDEW-Ladesäulenregister

Mit dem Ladesäulenregister bietet der BDEW zusammen mit der Energie Codes und Services GmbH ein Serviceangebot rund um Fragen der Infrastruktur für E-Mobilität. Es dient der Erfassung der in Deutschland vorhandenen öffentlichen und teilöffentlichen Ladepunkte. Neben Meldungen der Energieunternehmen fließen Daten weiterer Marktakteure wie Parkhaus- und Parkplatzbetreiber, Supermärkte und Hotels ein.