15.02.2019 Messen & Veranstaltungen von: Redaktion

Veranstaltungshinweis: Mehr Batterie geht nicht

Auf der Internationalen Batterietagung, die Anfang April in Aachen stattfindet, dreht sich alles um den Stand der Forschung bei Batterien von Elektroautos. Die Veranstaltung ist hochkarätig besetzt.

„Die Batteriezellen sind das Kernproblem der Elektroautos“, schrieb jüngst „Die Zeit“. Und in der Tat: Frankreich und Deutschland investieren in europäische Akku-Fabriken, Toyota und Panasonic gründen ein Batterie-Joint-Venture, Bosch gibt den Plan einer eigenen Zellenfertigung auf – das Thema begegnet einem nahezu täglich.

Ganz nah ran an dieses Thema geht die Internationale Batterietagung NRW. Sie findet in diesem Jahr vom 2. bis zum 4. April in Aachen statt. Die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart versteht sich als eine Leistungsschau der im Markt der Batterietechnologie und -anwendung aktiven Firmen und Institutionen aus Nordrhein-Westfalen.

Volles Programm!

Den Start macht der Batterietag, im Fokus steht vor allem die Weiterentwicklung von Lithium-Ionen-Batterien für den Einsatz in E-Fahrzeugen. Dabei geht es primär darum, die Leistung, die Lebensdauer und die Sicherheit zu optimieren. Die beiden Top-Referenten am Batterietag sind Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer von der Uni Duisburg-Essen, der über die Zeitenwende in der Auto-Industrie spricht, und Dr. Stefan Rudolf, CEO der e.Go Mobile AG, der sich mit Fahrzeugkonzepten für die innerstädtische Mobilität befasst. Außerdem gibt es zwei Info-Blöcke, in denen es um Forschungsprojekte und Sicherheit geht.

Forschung aus aller Welt

Nach dem Batterietag NRW geht es direkt mit der 11. internationalen Fachtagung „Kraftwerk Batterie – AdvancedBattery Power“ weiter. Die Tagung setzt sich zusammen aus Plenarvorträgen von renommierten Experten und unterschiedlichsten Sessions, in denen Wissenschaftler aus aller Welt ihre Forschungsergebnisse präsentieren. Zeitgleich läuft eine Fachausstellung. Konferenzsprache der Tagung ist Englisch, der Batterietag NRW ist deutschsprachig. Das Haus der Technik (HDT), Essen, führt die Veranstaltung gemeinsam mit den Clustern EnergieForschung.NRW, EnergieRegion.NRW und NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW sowie mit der Arbeitsgemeinschaft ElektroMobilität NRW durch.

Auf der Suche nach einer Ladelösung? Lassen Sie sich beraten! Wir helfen Ihnen auf Ihrem Weg in Richtung Elektromobilität.

Ihre Angaben
Bitte geben Sie einen Vornamen an
Bitte geben Sie einen 2ten Vornamen an
Bitte geben Sie einen Nachnamen an
Ungültige Postleitzahl
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an
Bitte geben Sie an, wann Sie erreichbar sind
Ungültige E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie eine Nachricht an

Bitte akzeptieren Sie die Einverständniserklärung

Bitte akzeptieren Sie die Newsletteranmeldung

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir haben Ihre Daten übermittelt. Unser Partner wird sich an Sie wenden, um den weiteren Ablauf zu besprechen. Vielen Dank für Ihr Anfrage!

vorherige Frage