VW e-up laden
16.10.2019 Automodelle von: Redaktion

VW will Elektroauto unter 20.000€ anbieten

In weniger als 5 Jahren will Volkswagen ein Elektroauto mit 250 Kilometer Reichweite für weniger als 20.000 Euro auf den Markt bringen. Damit bestrebt der Konzern laut eigenen Aussagen, Elektromobilität für jedermann erschwinglich zu machen.

Wie die Automobilwoche berichtet plant die Volkswagen AG eine neue Baureihe günstiger Elektroautos. Der Stromer soll 2023/2024 vom Band rollen und eine Reichweite von 220 bis 250 Kilometer haben.

Erste rein elektrische Großserie von VW

Für VW wäre dies die erste rein elektrische Großserie zu einem niedrigen Einstiegspreis. Denn bei den Stromern E-Golf und E-Up handelt es sich in erster Linie um umgebaute Verbrenner, die man als Übergangsmodelle betrachten könnte. Die neuen E-Autos basieren hingegen auf einer eigens entwickelten MEB-Architektur, die für verschiedene Modelle der Volkswagen-Gruppe und auch bei Ford zum Einsatz kommen soll.

VW E-Auto soll Citycar werden

VW-Chefstratege Michael Jost sagte im Interview mit dem Branchenmagazin, es sei ein E-Citycar geplant, das weniger als 20.000 Euro kosten solle. Preislich liegt das geplante Citycar somit im gleichen Bereich wie der e.Go Life oder der Smart EQ Fortwo. Mit einer Reichweite von 220 bis 250 Kilometern übertrifft das geplante Projekt aber die Stromer. Erste handfeste Details zum Billigstromer kursieren seit Anfang Oktober, denen zufolge das Auto als ID 1 in Emden gefertigt werden soll.

Mobilität als Bürgerrecht

Mit preiswerten Elektrofahrzeugen wolle VW bei Käufern mit eher geringen Budgets punkten. Im Interview mit der Automobilwoche äußert sich VW-Vorstandschef Herbert Diess: „Wir sehen Mobilität als Bürgerrecht, sie muss erschwinglich sein – und das ist auch eine Aufgabe von Volkswagen“.

 

Auf der Suche nach einer Ladelösung? Lassen Sie sich beraten! Wir helfen Ihnen auf Ihrem Weg in Richtung Elektromobilität.

Ihre Angaben
Bitte geben Sie einen Vornamen an
Bitte geben Sie einen 2ten Vornamen an
Bitte geben Sie einen Nachnamen an
Ungültige Postleitzahl
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an
Bitte geben Sie an, wann Sie erreichbar sind
Ungültige E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie eine Nachricht an

Bitte akzeptieren Sie die Einverständniserklärung

Bitte akzeptieren Sie die Newsletteranmeldung

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir haben Ihre Daten übermittelt. Unser Partner wird sich an Sie wenden, um den weiteren Ablauf zu besprechen. Vielen Dank für Ihr Anfrage!

vorherige Frage