VW ID 3
09.05.2019 Automodelle von: Redaktion

VW-E-Offensive: Der ID3 kann vorbestellt werden

Ab sofort kann man den vollelektrischen ID.3 online bei Volkswagen vorbestellen. Insgesamt 30.000 Fahrzeuge aus der Premieren-Edition stehen bereit, ihr Preis liegt bei rund 40.000 Euro, 1000 Euro müssen die Interessenten anzahlen.

Soeben hat VW den vollelektrischen ID.3 vorgestellt. Das noch getarnte Fahrzeug wird mit dem mittleren von drei Akkus ausgeliefert, hat eine Reichweite von 420 km und kann ab sofort vorbestellt werden. Die Pre-Booking-Rate liegt bei 1.000 Euro, die Premieren-Edition ID.3 1ST soll es für unter 40.000 Euro geben. Später soll die kleinste Version des ID.3 zu einem Preis von unter 30.000 Euro über den Ladentisch gehen. Ziel sei es, die Elektromobilität massentauglich zu machen, so VW-Markenvertriebschef Jürgen Stackmann bei der Pressekonferenz.

Pre-Booking in ganz Europa

In 29 europäischen Ländern gibt es die Möglichkeit, das Auto vorzubestellen. Die Pre-Booking Reservierungsgebühr werde später verrechnet oder erstattet, so VW.

Die ersten 30.000 Interessenten bekämen die ID.3-Sonderedition mit Sprachsteuerung, Navi und 2.000 kWh gratis Ladestrom. Letzteren können die Kunden an den Stationen zapfen, die an die VW-Lade-App WeCharge angeschlossen sind. Außerdem könne man sich den mittleren der drei angebotenen Akkus für unter 40.000 Euro sichern, teilte das Unternehmen mit. Den ID.3 übergibt VW CO2-neutral: Die Lieferkette, die Herstellung der Batterien und die Produktion seien darauf ausgerichtet. Die Startedition gibt es in drei Varianten. Neben dem ID.3 1ST gibt es den ID.3 1ST Plus mit IQ-Light sowie Bicolor-Optik außen und innen. Dritter im Bunde ist der ID.3 1ST Max, der mit zusätzlichem Panoramadach und Head-up-Display mit Augmented-Reality-Funktion ausgeliefert wird.

Weltpremiere im September

Enttarnen will VW das Auto im September auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Kurz danach sollen verbindliche Bestellungen möglich sein, die ab April 2020 wirksam werden, so die Wolfsburger. Die Produktion der ID-Modellfamilie soll Ende 2019 im VW-Werk Zwickau beginnen, wo derzeit der Umbau zur ersten E-Auto-Fabrik läuft. „Erste Fahrzeuge werden Mitte 2020 ausgeliefert“, kündigte VW an. Durchschnittlich will das Unternehmen mehr als 100.000 ID.3 pro Jahr ausliefern. Der ID.3 ist das erste Volkswagen-Modell auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukastens (MEB). Nach der Markteinführung des ID.3 folgen weitere Modelle, auf die Studien wie ID. CROZZ, ID. VIZZION oder ID. ROOMZZ bereits einen Ausblick gegeben haben. Die Marke Volkswagen will mit ihrer Elektro-Offensive bis 2025 die globale Nummer eins mit mehr als 20 rein elektrisch angetriebenen Modellen und jährlich mehr als einer Million verkauften Fahrzeugen werden, die emissionsfrei und vernetzt fahren. Schon einen Tag nach der Präsentation seien 10.000 Vorbestellungen eingegangen, so VW.

Auf der Suche nach einer Ladelösung? Lassen Sie sich beraten! Wir helfen Ihnen auf Ihrem Weg in Richtung Elektromobilität.

Ihre Angaben
Bitte geben Sie einen Vornamen an
Bitte geben Sie einen 2ten Vornamen an
Bitte geben Sie einen Nachnamen an
Ungültige Postleitzahl
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an
Bitte geben Sie an, wann Sie erreichbar sind
Ungültige E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie eine Nachricht an

Bitte akzeptieren Sie die Einverständniserklärung

Bitte akzeptieren Sie die Newsletteranmeldung

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir haben Ihre Daten übermittelt. Unser Partner wird sich an Sie wenden, um den weiteren Ablauf zu besprechen. Vielen Dank für Ihr Anfrage!

vorherige Frage