15.12.2021 Politik von: Redaktion

Ampel-Koalition will Vollgas beim Ausbau der E-Mobilität geben

In Zukunft soll das Leben für E-Auto-Fahrer noch komfortabler werden. Die neue Bundesregierung aus SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und die FDP hat einiges für die nächsten vier Jahre geplant. „Wir wollen die 2020er Jahre zu einem Aufbruch in der Mobilitätspolitik nutzen und eine nachhaltige, effiziente, barrierefreie, intelligente, innovative und für alle bezahlbare Mobilität ermöglichen“, heißt es im Kooalitionsvertrag.

Konkret heißt das: Bis 2030 sollen mindestens 15 Millionen vollelektrische E-Autos auf deutschen Straßen unterwegs sein. Dafür sollen eine Millionen öffentliche und barrierefreie Ladepunkte bereitgestellt werden. Förderungen für den Ausbau der Ladeinfrastruktur sollen effektiver und effizienter ausgestaltet werden, Hemmnisse beim Genehmigungsprozess abgebaut und die Kommunen bei einer vorausschauenden Planung der Ladeinfrastruktur unterstützt werden.

Weitere Maßnahmen wie das Angebot für bidirektionales Laden sollen erweitert und Strompreise transparenter werden.